Veeningarbeit

Cornelis Veening (1895 – 1976) hat seine Lehre vom inneren Atem in naher Verbindung zur Jungschen Psychologie entwickelt. Sein Zugang zum Atem setzt tief im Unbewussten an. Da, wo die Zellen atmen, sind Körper und Seele noch ungeschieden. Was von hier ausgeht, ist leibseelischer Natur. Veening nannte es „das Bewirkende“.

Von seiner Arbeitsweise sagt er: „Es ist ein Zusammengehen von Atemarbeit und Psychologie. Die Orientierung liegt im Psychologischen. Das Ziel ist der Mensch selber, die Entfaltung seiner Möglichkeiten und die Bekanntschaft mit seinen Kräften.“

Atemausbildung

Tiefenpsychologische Atemarbeit wendet sich den autonomen Prozessen zu, die im Atemgeschehen ebenso zum Ausdruck kommen wie in Bildern und Träumen. Aus der Tiefe aufsteigende Empfindungen und Symbole wirken auf das Bewusstsein und fordern es zur Entwicklung heraus. Hier setzt die Ausbildung an.

Zuerst wird die Fähigkeit entwickelt, mit der Wahrnehmung unter den rhythmischen Atem zu tauchen. Wenn es gelingt, die fließende Bewegung des Atems zu finden, öffnet sich ein faszinierendes Lehrfeld.

Körperliche, seelische und geistige Prozesse werden im leiblichen Zusammenhang erkennbar. Die Arbeit am eigenen Lebensstoff und die Orientierung an der inneren Ordnung werden zur Grundlage für die Kompetenz im Beruf.

Links: Neijing Tu, Tafel des inneren Gewebes, Peking

Jungsche Psychologie

Das Lehren und Lernen der Jungschen Psychologie erfolgt im betreuten Fernstudium. Das Arbeiten mit Träumen wird in Einzelstunden und Seminaren geübt. Dabei wird besonderes Gewicht auf das Wahrnehmen, Verstehen und Erlernen der Symbolsprache gelegt. Das empfohlene Lehrmaterial wird selbstverantwortlich erarbeitet und schriftlich dokumentiert. Den Teilnehmern wird empfohlen, ein Traumbuch zu führen.

Lebendige Anatomie

Sie wird in betreutem Fernstudium vermittelt. Der Stoff kann wahlweise anhand anschaulicher Unterlagen eigenverantwortlich erarbeit werden oder wird – bei Bedarf – in kleinen Gruppen als Intensivkurs vermittelt.

Abschluss der Ausbildung

AFA®-Diplom und VAVE-Zertifikat

Näheres zur Methode